All for Joomla All for Webmasters

Die Aufforderung zur Verrichtung der Sunnah-Gebete und dessen Wichtigkeit (Teil 2)

Wenn einem von uns gesagt werden würde: „Was würdest Du tun, wenn ich Dir zeige, wie Du an ein Zehntel dessen, was sich auf der Welt befindet, heran kommst?“ Dann würde er diesbezüglich Eifer zeigen. Wie ist es dann mit einer Tat, für die man eine Belohnung erhält, die besser ist als die Welt und was sich darin befindet ? Bei Allâh, sie ist eine besondere Tat !

Brüder im Islam, das Qiyâmul-Layl-Gebet ist eine Tat, für die man besonders belohnt wird, denn ein Mann sagte zum Propheten Muhammad ﷺ: „O Gesandter Gottes, zeige mir eine Tat auf, wofür ich mit dem Paradies belohnt werde, wenn ich sie verrichte.“ Der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

 

أَطْعِمِ الطَّعَامَ وَصِلِ الأَرْحَامَ وصَلِّ بِالليلِ والناسُ نِيامٌ تَدْخُلِ الجنَّةَ بِسَلام اﻫ


Die Bedeutung lautet:

"Verteile Nahrung, erhalte die verwandtschaftlichen Beziehungen aufrecht, verrichte
Gebete in der Nacht, während die Menschen schlafen und du wirst das Paradies unbestraft betreten
".



Der Imâm Muslim überlieferte, dass der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

 

أفْضَلُ الصلاةِ بعدَ الفَريضَةِ صَلاةُ الليل اﻫ


Die Bedeutung lautet:

"Das beste Gebet nach den Pflichtgebeten ist das empfohlene Gebet in der Nacht".



In der Nacht sind die Herzen klarer; in der Nacht ist man näher an der Aufrichtigkeit; in der Nacht kommt Segen herab und die Bittgebete gehen in Erfüllung.

Allâh, der Erhabene, versprach Seinen rechtschaffenen Dienern die Belohnung im Paradies, denn Er sagt in den Âyât 15-18 der Sûrah adh-Dhâriyât:


إِنَّ الـْمُتَّقِينَ فِي جَنَّاتٍ وَعُيُونٍ (15) ءاخِذِينَ مَا ءاتَاهُمْ رَبُّهُمْ إِنَّهُمْ كَانُوا قَبْلَ ذَلِكَ مُحْسِنِينَ (16) كَانُوا قَلِيلًا مِنَ اللَّيْلِ مَا يَهْجَعُونَ (17) وَبِالْأَسْحَارِ هُمْ يَسْتَغْفِرُونَ (18


Die Bedeutung lautet:

"Die Rechtschaffenen werden sich im Paradies befinden und an Flüssen;
sie werden die Belohnung akzeptieren und lieben, die sie von Allâh erhalten werden;
weil sie davor (auf der Welt) gehorsam gewesen waren; sie haben auf der Welt
wenig in den Nächten geschlafen und gegen Ende der Nächte um Vergebung gebeten
".



Das empfohlene Gebet in der Nacht ist ein Genuss für die Propheten und Rechtschaffenen und es beruhigt die Herzen. Und es wurde gesagt:


"Derjenige, der in der Nacht viel betet, bekommt ein schönes Gesicht am Tag".



Imâm Ahmad Ibn Hanbal verrichtete nachts 300 Gebetseinheiten und als seine Krankheit sich verschlimmerte, verrichtete er nachts dennoch 150 Gebetseinheiten. Bruder im Islam, wie sehr sind wir doch von diesen Vorbildern entfernt?

Hast Du Dich schon mal gefragt, wie Du Deine Zeit verbringst und was Du in den Nächten machst ? Frage Dich selbst, wie Du dein Leben und Deine Atemzüge nutzt. Was für ein Bedauern um die Zeit, die man nicht in Gehorsamkeit Gott gegenüber verbringt; was für ein Bedauern um die Tage, Monate und Jahre.

Zu den besonderen, empfohlenen Taten gehört das Gebet in der Nacht und das Witr-Gebet, dessen Verrichtung der Gesandte Gottes ﷺ uns nahe legte, denn der Imâm at-Tirmidhiyy und andere überlieferten, dass der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

 

يا أهلَ القُرءَانِ أَوْتِرُوا فَإِنَّ اللهَ وِتْرٌ يُحِبُّ الوِتْرَ اﻫ


Die Bedeutung lautet:

"O ihr Befolger des Qur´ân, verrichtet das Witr-Gebet, denn Allâh liebt das Witr-Gebet".



Imâm al-Bukhâriyy und Imâm Muslim überlieferten über Ibn ^Umar, dass der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

 

اجْعَلُوا ءَاخِرَ صلاتِكُمْ وِتْرًا اﻫ


Die Bedeutung lautet:

"Verrichtet als letztes Gebet des Tages das Witr-Gebet".
(Was nicht bedeutet, dass man danach keine Sunnah-Gebete mehr verrichten darf!)


Zu den besonderen, empfohlenen Taten gehört das Duhâ-Gebet (dieses betet man nach Sonnenaufgang) und der Prophet Muhammad ﷺ legte uns nahe, auch dieses Gebet zu verrichten, denn Imâm Muslim überlieferte über Abû Dharr einen Hadîth, in dem der Gesandte Gottes ﷺ mehrere besondere Taten aufzählte - und dazu gehört das Duhâ-Gebet. Die Mindestanzahl des Duhâ-Gebetes beträgt zwei Gebetseinheiten. ^´ischah sagte, dass der Gesandte Gottes ﷺ das Duhâ-Gebet mit vier Gebetseinheiten verrichtete und weitere, so viel er wollte, hinzufügte.

Bruder im Islam, beachte die Tat des Gesandten Gottes ﷺ, beachte die Taten seiner Gefährten; beachte die Taten der Rechtschaffenen und nehme sie alle als Vorbild und ahme ihre Taten nach. Verrichte all diese besonderen Taten, zumindest für ein einziges Mal, damit Du zu denjenigen gehörst, für die der Gesandte Gottes ﷺ Allâh um Gnade bat.


Hinweis:
Die Pflicht geht vor! Derjenige, der noch Pflichtgebete nachzuholen hat, hat diese zuerst nachzuholen, bevor er die empfohlenen Gebete (Sunnah) verrichtet, da er am Tag der Abrechnung nach den Pflichtgebeten gefragt wird. Man hat diesbezüglich vollsten Einsatz zu zeigen und täglich nachzuholen, bis man alle verpassten Gebete nachgeholt hat. Man betet anstatt der Sunnah-Gebete also die Nachhol-Gebete!

Drucken E-Mail

Neueste Beiträge

Meist gelesene Beiträge